logo

2019 02 Pan 18 0012019/017

Geb.: ca. 2017
Geschlecht: männlich/kastriert
Gewicht: ca. 2,4 kg
Merkmale: Stehohr, Löwenkopfansatz, wildfarben
Haltung: derzeit Innenhaltung
Impfungen: RHD2 (16.3.2019)

Die Kaninchen-Helpline wurde von einem Amtstierarzt über einen Notfall mit vielen freilaufenden Kaninchen informiert und um Unterstützung gebeten. Ursprünglich lebten ein paar Kaninchen in einem Gehege, sind jedoch durch Untergrabungen ausgebrochen und haben sich vermehrt und es hat sich in der Nachbarschaft eine teils verwilderte Population angesiedelt. Aller Wahrscheinlichkeit nach sind noch zusätzliche Kaninchen von unverantwortlichen Haltern dort einfach "entsorgt" worden. Natürlich vermehrten sich die Tiere rasch, wobei auch ein großer Teil den Katzen und Mardern zum Opfer fielen bzw. überfahren wurde. Das Leid war groß und leider sehen viele Menschen hier einfach weg. Gemeinsam mit freiwilligen Helfern und weiteren Tierschutzvereinen/Tierheimen wurden letztendlich innerhalb von 2 Wochen um die 40 Tiere gefangen (darunter viele Babys mit gerade einmal 2 Wochen). Obwohl wir nicht wirklich Platz hatten, übernahm die Helpline 10 der erwachsenen Tiere.
Einer davon bin ich, Pan. Ich wurde in Innenhaltung genommen, damit man sich besser um meine vielen Bisswunden kümmern konnte. Diese sind aber schon so gut wie verheilt und ich wäre bereit mein Köfferchen zu packen. Anfangs war ich sehr ängstlich, doch ich taue jeden Tag mehr auf und begrüße meine Pflegestelle bereits jedes Mal, wenn sie mit unserem Futter kommt. (Februar 2019)

Leider habe ich mir bei einer Vergesellschaftung im Rücken weh getan, es wird eine Weile dauern, bis alles gut verheilt ist. Bis dahin bleibe ich ein Pflegefellchen. (Mai 2019)
2019 02 Pan 7 0012019 02 Pan 8 0012019 02 Pan 18 001